Das CAMINOCONCEPT

Das CAMINOCONCEPT ist das Ergebnis der genauen Analyse meines verwirklichten, aber anfangs völlig unrealistischen Lebenstraumes "Zu Fuß durch Deutschland für ein Kinderlachen".

Zuerst gab es nur einen Gedanken, eine Idee, die wie ein kleines, tapfer flackerndes Öllämpchen den ersten Meter eines dunklen und ungewissen Weges beleuchtete.

Die dreizehn Bausteine des CAMINOCONCEPT waren rückblickend für mich wie Leuchttürme am Wegrand.

Das Ziel in der Ferne wurde sichtbar - und blieb es auch.

Ich gewann Zuversicht und Vertrauen in meine anfangs lausig-kleinen Schritte. Diese einzelnen Bestandteile des CAMINOCONCEPT waren mir eine wertvolle Orientierungshilfe, speziell dann meinen "Kurs" zu halten, als ich eigentlich aufgeben wollte. Und das war häufig der Fall...

C = CHANCE
Ein persönlicher Lebenstraum oder die Lebensaufgabe ist eine riesige Chance, die man nicht verpassen sollte. Schreib ihn auf und nimm ihn ernst

A = AUGENBLICK
Nichts ist so stark, wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist“ (Victor Hugo). Man spürt es, wenn die Zeit reif ist…

M = MEIN PLAN
Ohne Plan kein Konzept. Ohne Konzept kein Vertrauen. Ohne Vertrauen keinen ersten Schritt. Ohne den ersten Schritt… Luftschlösser

I = IN KLEINEN SCHRITTEN
Mit kleinen Schritten baut man die „Innere Glaubwürdigkeit“ auf. Das sind kontinuierliche kleine Siege. Sie ist wie ein stabiles Boot, das den Wellen trotzt. Sie ist das Selbstvertrauen, diesen Lebenstraum verwirklichen zu können und das Selbstwertgefühl, es auch zu verdienen

N = NUPU
Negatives Umfeld / Positives Umfeld. Ein förderliches Umfeld erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Verwirklichung, ein Bedenkenträger-Umfeld vermindert sie. Wer könnte Dich unterstützen? Wo liegen Deine Stärken/Talente und in welcher Umgebung kommen sie zur Geltung?

O = OFFENHERZIGKEIT
Demut und Dankbarkeit sorgen für Bodenhaftung und Balance. Welchen Nutzen hat die Verwirklichung Deines Lebenstraums für andere?

C = CHARAKTER
Sei beharrlich und geduldig, wie Mahatma Gandhi: „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann hassen und bekämpfen sie dich – und dann gewinnst du!“

O = OFFEN FÜR APPLAUS
Der Welt erzählen, was man gerade tut, stärkt die „Äußere Glaubwürdigkeit“. Sie ist wie der Wind in den Segeln. Die Bestätigung von außen gibt Hoffnung und Energie, um weiterzugehen und dran zu bleiben

N = NACHDENKEN
Regelmäßig eine Nachdenkpause und eine Standortbestimmung machen, vermeidet „falsches Abbiegen“, „Unfälle“ und zu frühes Aussteigen

C = COURAGE
Eine 100%ige Vorbereitung gibt es nicht. Es werden Hindernisse kommen, die mutig zu überwinden sind

E = EIGENLEISTUNG
Unterstützung ist wichtig, nur wenn alle Stricke reißen, zählen der eigenen Einsatz und die eigenen Fähigkeiten. Je geringer die Abhängigkeit von anderen, umso krisenfester ist der Plan

P = PASSION
Es wird schwierige, einsame Momente geben, beim Verwirklichen eines Lebenstraums. Dann setzen Leidenschaft und Begeisterung die nächsten Schritten

T = TRAUM
Wer offen ist für „traumhafte“ Ideen, Zufälle und Überraschungen, wird seine „blaues Wunder“ erleben

Unbenannt-7

Was hat das nun mit Dir zutun?

Deine Lebensträume haben möglicherweise gar nichts mit einem persönlichen "JakobsWEG" zutun.

Sie drehen sich vielleicht um Deinen Traumberuf, Deine Berufung.

Oder um einen ersehnten, ganz besonderen Platz zum leben und leben lassen.

Vielleicht auch um die Freiheit und Unabhängigkeit, diese traumhaft schöne Welt kennenzulernen.

Wer weiß, vielleicht hast Du ja auch Deine ganz persönliche Löffelliste vor Augen. 

Wie vermittelt man möglichst greifbar und anschaulich, worauf es zu achten gilt, wenn man einen Lebenstraum verwirklichen möchte?

Bei mir zuhause gibt es ein ganzes Regal voller Bücher über Zielverwirklichung, Persönlichkeitsentwicklung und Erfolg. Ich habe die einzelnen Empfehlungen schon tausendmal gelesen, nur fielen sie mir oft nicht ein, wenn ich sie brauchte. Kennst Du das?

Alles ist im Grunde schon einmal "gedacht" worden. Wie es scheint, kommt auch nichts wirklich Neues mehr hinzu. Auch ich vermittle hier keine neuen, spektakulären Geheimnisse. Entscheidend ist, wie man sich angesprochen und verstanden fühlt.

Wo fällt (endlich) der sprichwörtliche Groschen?

Bleibt eine Erkenntnis nachhaltig im Gedächtnis?

Fühlt man sich tatsächlich motiviert und selbstvertrauend, die ersten Schritte zu gehen, obwohl noch nicht alle Fragen geklärt sind?

Dabei soll Dir das CAMINOCONCEPT mit den 13 "Leuchttürmen" am Weg helfen.

Der Begriff Camino (spanisch für „Weg“) hat seit Jahren eine besondere Bedeutung für mich. Ich verbinde damit den eigenen, persönlichen Weg im Leben.

Wohin dieser führt und was ein glückliches Leben ausmacht, ist für jeden individuell. Nur „läuft“ es sich bedeutend leichter, wenn die nächsten (kleinen) Schritte klar vor einem liegen und sogar das Ziel in der Ferne erkennbar ist.